Brandnooz Box März 2017

Hallo Ihr Lieben!
Letzte Woche durfte ich mal wieder die aktuelle Brandnooz Box in Empfang nehmen. Diese war natürlich wieder bis zum Rand mit tollen neuen und vor allem auch sehr leckeren Produkten gefüllt.
Schon beim Öffnen war mir direkt klar, dass diese Box sicherlich meinen Geschmack treffen wird. Meine Augen erblickten zu aller erst einen neuen Tee von Lipton: Time to Relax. Dieser Satz ist definitiv Programm. Ich stelle mir schon vor, wie ich von der Arbeit heimkomme und dann auf dem Balkon mit diesem leckeren Tee entspanne.

Da ich Euch jetzt schon eines meiner Lieblingsprodukte aus der Märzbox vorgestellt habe, folgen nun drei weitere, die meine Zustimmung finden.

Dieser kleine Fruchtsnack von Spreewaldhof hat bei mir nur eine Stunde überlebt, dann ist er leider nicht mehr auffindbar gewesen 😛
Für 99 Ct bekommt Ihr Bio Apfelmus mit Banane und Heidelbeere. Es schmeckt wie gerade frisch zubereitet und ist perfekt für unterwegs, da es in nahezu jede Handtasche passt. Für mich ist das wirklich mein absoluter Favorit, da es einfach ein gesunder Snack für Zwischendurch ist.

Die beiden anderen Produkte, die ich mir definitiv wieder kaufen würde, sind erst seit Februar 2017 im Handel erhältlich: Leibniz Keks & More. Mir schmeckt die Sorte Apfel-Zimt-Crunch besonders gut, da diese an einen frisch gebackenen Apfelkuchen von Mama oder Oma erinnert. Generell sind beide Sorten knusprig, so wie man es eben von Leibniz kennt.
Auch die Tatsache, dass die Kekse in kleinen Packungen zu je 3 Stück einzeln verpackt sind, wirkt sich positiv auf meine Bewertung aus. Dadurch kann man sie einfach in die Tasche packen und hat für unterwegs etwas zum Knabbern mit dabei. Je Haupt-Packung müsst Ihr hierfür 1,59€ bezahlen. Meiner Meinung nach ist dieser Preis vom Preis-Leistungsverhältnis angebracht und nicht zu teuer.

Die aktuelle Brandnoozbox hat auch dieses mal wieder den Warenwert von mindestens 16€ weit übertroffen, da Ihr in der Märzausgabe auch zum ersten Mal eine Zeitschrift (Test Bild) mit dabei habt. Meiner Meinung nach dürften die Herausgeber der Brandnooz Box auch öfter die ein oder andere Zeitschrift mit dazu legen.

Was meint Ihr? Sollten in den Boxen auch mal Non-Food Artikel enthalten sein wie eben Zeitschriften, die zum Boxthema passen? Schreibt es mir doch einfach in die Kommentare 🙂

Ich wünsche Euch ein schönes restliches Wochenende !

Eure franzi 🙂

Gnocchi mit Broccoli und Walnusskaramellkrokant

Hallo Ihr Lieben!

Heute melde ich mich bei Euch mit einem neuen und mal wieder wirklich sehr einfachem Rezept zurück.
Zusammen mit meiner Schwester habe ich nämlich ein Gericht zubereitet, welches von Kochzauber inspiriert ist. Bei Kochzauber handelt es sich um Koch-Boxen, auf der Homepage des Unternehmens wird euch alles erklärt (Link).

Da das Essen wirklich sehr sehr lecker war, möchte ich es Euch auch vorstellen. Wir haben das Rezept allerdings noch etwas abgewandelt und nicht 1:1 von Kochzauber übernommen. Weiter unten habe ich Euch natürlich auch das passende Video zu diesem Rezept eingefügt, damit Ihr wirklich jeden Schritt noch mal genau vor Augen habt.

Zutaten für 2 Personen:

400g Gnocchi
1 Broccoli
150g Crème fraîche
1 El Butter
25g Walnusskerne
1 El Zucker
50 ml Weißwein
Öl
Salz, Pfeffer
2,5g Café de Paris – alternativ könnt Ihr
Euch auch hier die einzelnen Bestandteile zusammen suchen und es selbst herstellen:
Piment, Kurkuma, Koriander, Paprika edelsüß, Ingwer, Zucker, Kümmel, Zimt, Pfeffer, Nelken, Vanille, Rosmarin, Sternanis, Lorbeerblätter, Cardamom, Zitronengras, Muskat, Chilis, Zwiebeln sowie Knoblauch (benötigt ihr ansonsten nicht für das Rezept).

Materialien:

1 große Pfanne
1 großer Topf – Broccoliröschen und Gnocchi müssen hier beide hinein passen!
1 Sieb
Schneidebrett
Messer
Kochlöffel

Vorgehen:

Als erstes müsst Ihr den Broccoli waschen und in ca. 2 cm große Röschen schneiden- wenn Ihr mal größere oder kleinere habt ist das nicht schlimm.
Währenddessen könnt Ihr die Zeit auch schon sinnvoll nutzen und den Topf mit ausreichend Wasser füllen, salzen und zum Kochen bringen. Wenn dies der Fall ist gebt Ihr den Broccoli für ca. 1 Minute hinzu, anschließend folgen die Gnocchi. Achtung das Salzwasser darf jetzt nur noch sieden – nicht mehr kochen!

In der Zwischenzeit erhitzt Ihr den Esslöffel Zucker ohne Fett in der Pfanne bis dieser beginnt zu schmelzen, denn dann können die Walnusskerne dazu gegeben und karamellisiert werden. Wenn die Walnüsse vollständig mit Karamell bedeckt sind, könnt ihr sie herausholen und auf einem Teller abkühlen lassen. Für die Naschkatzen unter euch kommt hier der Warnhinweis: Vorsicht: sehr heiß!

Sind ca. 3 Minuten seitdem Ihr die Gnocchi ins Salzwasser gegeben habt vorbei, könnt Ihr diese zusammen mit dem Broccoli in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.

In die selbe Pfanne in der die Walnüsse karamellisiert wurden gebt Ihr nun etwas Öl – vorzugsweise Olivenöl für den Geschmack – den Weißwein sowie Butter und lasst das Gemisch aufkochen bevor Ihr die Crème fraîche hinzufügt.

Die entstehende Soße wird nun mit Salz, Pfeffer und Café de Paris (oder deren Gewürzbestandteile) abgeschmeckt.
Jetzt müsst Ihr nur noch die Gnocchi und Broccoliröschen in die Pfanne mit der Soße geben und vorsichtig vermengen – für ca. 2 – 3 Minuten köcheln lassen.

 Fertig:

Das war auch schon alles! Jetzt könnt Ihr Eure Gnocchi-Broccoli Mischung auf einem Teller schön anrichten und mit dem Walnusskaramellkrokant dekorieren.
Das Rezept hat mit allem Drum und Dran ca. 30-40 Minuten gedauert, je nachdem ob Ihr z.B. beim Schneiden Hilfe hattet und multitaskingfähig seid.

Und für alle die gerne nach einem Video kochen um die einzelnen Schritte genau vor Augen zu haben, habe ich Euch natürlich auch ein Video hierzu abgedreht mit Hilfe meiner Schwester. Schaut doch mal vorbei 🙂

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und für alle, die dieses Rezept nachkochen werden einen guten Appetit 😉

Liebe Grüße!

Eure franzi 🙂

Brandnoozbox Februar 2017

Leckere Winterpause

Der Februar ist nun schon fast vorbei, das bedeutet für mich nicht nur “der Frühling steht in den Startlöchern”, nein, das bedeutet nämlich auch “meine neue Brandnooz Box ist unterwegs” 🙂
Wie Ihr auf dem oberen Bild sehen könnt ist die aktuelle Box wieder bis zum Rand voll mit tollen Produkten aus allen Bereichen gefüllt, doch heute möchte ich Euch meine persönlichen Favoriten vorstellen. Von diesen beiden Produkten war ich nämlich positiv überrascht als ich die Box ausgepackt habe, da ich so etwas vorher noch nicht im Geschäft gesehen habe.

Dr. Oetker Fruchtfüllungen

Diese beiden kleinen Packungen von Dr. Oetker sind mir direkt ins Auge gefallen als ich heute meine Brandnooz Box geöffnet habe.

Es sind Quetschbeutel, wie man sie z.b. von Fruchtdrinks oder auch Trinkjoghurts für unterwegs kennt. Es ist aber nichts zum Essen für unterwegs im eigentlichen Sinn. Diese Packungen, in den Geschmacksrichtungen Kirche und Pfirsich, sollen das Befüllen von z.B. Muffins, Berliner/ Krapfen/ Pfannkuchen, Windbeuteln und vielen anderen Leckereien erleichtern. Sie sind direkt genussfertig, als könnte ich mir jetzt schon zuhause die ein oder andere Süßspeise hiermit zubereiten. Durch den Quetschbeutel mit integrieter Spritzhülle soll es auch besonders einfach in der Anwendung und beim Dosieren sein. Man muss aber nicht unbedingt sein Dessert damit füllen, sondern kann hiermit Kuchen oder Törtchen auch dekorieren und diesen einen fruchtigen Touch ohne großen Aufwand geben.

Für 1,99€ erhaltet Ihr im Supermarkt eine Packung die für ca. 9-12 Muffins ausreichen soll.

Meine Meinung zu dieser Box

In dieser Box werden wieder alle Erwartungen an eine bunt gemischte Box erfüllt. Der Titel des Beilegers ist hier definitv Programm “Leckere Winterpause”. Was gibt es schöneres als leckere fruchtige Sachen zu sich zu nehmen im Fürhling? Sei es als Überraschung in selbstgebackenen Muffins, in einem Müsli oder doch lieber als heißer Tee, der einen dann doch bei den noch nicht ganz so warmen Temperaturen wärmt. Für mich sind hier sehr viele tolle Produkte enthalten, die ich innerhalb der nächsten Zeit essen oder sonst verwenden werde.
Der Gesamtwert dieser Februarausgabe beträgt 16,72€, somit ist die
Bedingung “Waren im Wert von mindestens 16€” auch wieder definitv
erfüllt worden.
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag und morgen natürlich einen wunderbaren Rosenmontag! Feiert nicht zu viel 😉
Eure franzi 🙂

Englische Crumpets Rezept

Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich Euch!
Heute habe ich einen neuen Blogeintrag für Euch und auf meinem Youtube Kanal auch gleichzeitig das passende Video hierzu 😉

Ich habe für Euch das Rezept zu Englischen Crumpets abgedreht, die von meiner Schwester und mir auch liebevoll “Spongebread” genannt werden, weil sie einfach so schön leicht sind und einem Schwamm ähneln.
Unser Vater bringt uns diese oft mal spontan mit, wenn er an einem English Shop vorbei kommt, weil er natürlich genau weiß wie gerne wir diese essen 🙂
Da das leider nur sehr selten vorkommt und wir auch diese Crumpets immer sehr schnell verputzen, habe ich sie jetzt einfach mal selbst gemacht.

In meinem Video habe ich Euch jeden Schritt ganz genau abgedreht und natürlich auch erklärt. Für diejenigen, die jedoch gerne eine Kurzfassung hätten, gibt es jetzt im Anschluss das Rezept:

Zutaten für ca. 20 Crumpets:

400g Mehl – Ihr könnt hier auch variieren indem Ihr z.B. 200g Weizen- und 200g Vollkornmehl verwendet
700ml lauwarme Milch
1 Packung frische Hefe
1/2 TL Salz
etwas Öl für die Pfanne

Materialien:

große Rührschüssel
Handmixer
Crumpets-Ringe oder auch Förmchen für Spiegeleier
Bratpfanne

Vorgehen:

Zunächst müsst Ihr das Mehl mit dem Salz vermischen und an einen warmen Ort stellen. Währenddessen könnt Ihr z.B. schon mal die Milch abmessen und die Crumepts-Ringe einfetten. Dann in der Mitte von dem Mehlgemsich eine Kuhle bilden und dort die Hefe hinein bröseln lassen. Das ganze mit etwas lauwarmer Milch auffüllen und ca. 10 min ruhen lassen bis sich Bläschen bilden.
Nun die restliche Milch hinzu geben und zu einem glatten Teig verrühren – 30-45 min abgedeckt an einem warmen Ort ruhen lassen.
Der Teig ist nun richtig schön aufgegangen und kann in der vorgeheizten Pfanne mit einer Soßenkelle in die Ringe portioniert werden. Die Crumpets müssen so lange angebraten werden, bis sich auf der Oberfläche Blasen bilden und diese aufplatzen. Jetzt könnt Ihr die Ringe oder Förmchen vorsichtig entfernen – Vorsicht heiß!. Die andere Seite ca. 1-2 min braten bis der Teig schön durch ist.

Am besten schmecken die Crumpets mit Marmelade oder Konfitüre und dazu eine schöne heiße Schokolade 🙂

Ich wünsche Euch einen guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen!